Herzlich Willkommen auf den c'tDialer Seiten von Michael Hübler

WICHTIG: Diese Seite ist eine private Information von mir für andere Nutzer. Alle aufgeführten Warenzeichen und Handelsmarken sind Besitz ihrer jeweilig registrierten Eigentümer. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die wiedergegebenen Verfahren und Anordnungen werden ohne Rücksicht auf die Patentlage mitgeteilt. Sie sind ausschließlich für Amateur- und Lehrzwecke bestimmt und dürfen nicht gewerblich genutzt werden.


Inhalt
ascom Eurit

  c'tDialer
    HardwareYou are here
    Software

  Eurit-Serie
    Versionen
    Update
    Update selfmade


GTB / Telebau
Persönliche Infos
Homepage
Feedback



EnglishA (rather funny :-) translation is available hereNEW


Hardware

Bauplan:

    Schaltplan
  • Der Bauplan ist in der c't 8/1997, Seite 282 abgedruckt. c't - magazin für computertechnik

  • Leider ist mir bei der in der c't gedruckten Version ein Fehler unterlaufen: Die S0-Bus-Adern eines ISDN-Endgerätes sind gekreuzt, d.h. jede Ader ist bei jedem der beiden Stecker an der gleichen Stelle. (Dank an Gernot Zander für den Hinweis!) 
     
  • Den Schaltplan gibt es auch in Originalgröße (z.B. zum Ausdrucken).
  • Der Schaltplan zeigt einen Blick auf die Kontaktseite der Western-Stecker, die abgehende Leitung jeweils nach oben gerichtet. Bei den SUB-D-Buchsen ist ein Blick auf die Lötseite dargestellt.
  • ACHTUNG: Ich übernehme KEINERLEI GEWÄHR. Man kann die beteiligten Geräte (Telefon, PC, etc.) ziemlich leicht zerstören und auch selbst gefährdet werden (s. auch die Stellungnahme von ascom NEWzum Nachbau eines Programmiergerätes). Aufbau und Betrieb der hier beschriebenen Schaltungen dürfen daher nur von Fachleuten durchgeführt werden, die genau wissen, was sie tun... 
Einsparmöglichkeiten:
  • Die Steckverbinder machen den größten Teil der Bauteilkosten aus.

  • Auf 2 Western-Buchsen, 2 Western-Stecker, 1 SUB-D-Buchse und 1 SUB-D-Stecker kann z.B. verzichtet werden, wenn die Leitungen direkt auf die Platine gelötet und dann dort festgeklebt werden, damit die Litze nicht bricht. 
  • Es kann 4-adrige statt 8-adriger Leitung für die Eurit-Seite verwendet werden: In den Stecker für das Eurit wird dann gleichzeitig eine 4-adrige Leitung zum c'tDialer und eine 4-adrige Leitung zum S0-Bus gepreßt.
Anwendung:
  • Die Verwendung des Dialers ist unter "Software" beschrieben.
  • Der c'tDialer ist nicht zum Update der Firmware geeignet. NEWEin entsprechendes Programmiergerät ist bei Update selfmade beschrieben.NEW
  • Der c't-Dialer ist nicht für das Eurit 22 geeignet, denn er arbeitet nicht mit der erforderlichen Übertragungsrate von 9600 bit/s. Geeignet ist z.B. der original PC-Dialer von ascom oder EuriTel.
 Headset:  Klicken Sie links auf die Einträge des Inhaltsverzeichnisses, um mehr über den c'tDialer zu erfahren.
Counter Besucher seit Oktober 1996. Letzte Änderung: 2000-01-23. 
© 1996-2000 Michael Hübler   http://www.estos.de/mh/    Webspace provided by ESTOS.